Musikkapelle-Urlau.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

07.12.2013 Adventkonzert

E-Mail Drucken PDF

Adventskonzert 2013

Zu unserem traditionellen Adventskonzert begrüßte unser Vorstand Josef Huber die Ehrengäste, unsere Ehrenmitglieder und das Publikum.
Die Jungmusikanten unter der Leitung von Axel Menig legten mit „Woodpeckers Parade“ los, gefolgt von „Land of Hope and Glory“ und ernteten damit einen großen Applaus. Angesagt wurden die Musikstücke von Jessica Dorn.
Nun enterte die Musikkapelle Urlau die Bühne und segelte mit „New Festival Music“ einer konzertanten Eröffnungshymne, weiter über „Where Eagles Soar“  und schließlich „Over the Rainbow“ das von unserem Solisten: Jürgen Schaible hervorragend interpretiert wurde direkt ins Herz unseres Publikums mit dem „Concerto D`Amore“. Die Musikstücke wurden von Christina Huber angesagt.
Nach einer kleinen Umbaupause brachte uns der Kirchenchor Urlau unter der Leitung von Sieglinde Butscher mit „Heaven is a wonderful place“ den Weihnachtlichen Gefühlen näher, mit „Advent ist ein Leuchten“ haben wir schon von Weihnachten geträumt und mit „Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht“ das von Christina Huber auf der Querflöte begleitet wurde, sind wir endgültig in der Festlichen Weihnacht angekommen.
Nach viel Applaus, sang der Kirchenchor „Die kleine Bergkirche“ die von der Musikkapelle begleitet wurde, was zu der Adventlichen Stimmung wunderbar passte. Der Kirchenchor Urlau wurde mit sehr viel Applaus bedacht und wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns schon jetzt auf das nächste gemeinsame musizieren.
Nun durfte die Musikkapelle mit „Waterkant!“ das Leben der Matrosen beschreiben, von der Wehmut beim Auslaufen, über den Tanz an Bord, der durch einen Sturm unterbrochen wurde und als dieser erfolgreich gemeistert war, kam das Heimweh um dann endlich nach langer Zeit zuhause zum Hafenfest unter tosendem Applaus des Publikums einzulaufen.
Mit „Die Regimentskinder“ einem Marsch von Julius Fucik beendeten wir unser Konzert nicht ganz, wir durften die -Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Titelmelodie- „Cinderella`s Dance“ spielen, die einigen Leuten den ganzen Abend zu spontanen Pfeif oder Summeinlagen der eingängigen Melodie animierten. 
Jetzt machten sich Axel Menig und Wolfgang Mayer auf die Suche nach einer Glücksfee, die mit Erika Peter auch schnell gefunden war. Sie durfte die Lose unserer großen Tombola ziehen und so fanden rund 300 Preise einen neuen Besitzer.
Trommelwirbel:
Eine wunderschöne Schwemmholzkrippe, die von Volker Bellmann gefertigt wurde, mit Krippenfiguren und Beleuchtung sollte jetzt Verlost werden.
21 Lose wurden verkauft, somit war die Chance schon ziemlich hoch. Axel Menig übernahm die Aufgabe, das von Erika Peter gezogene Lose, dem Gewinner in einem spannenden Wortspiel beizubringen und so durften zuerst alle Loskäufer aufstehen und sich dann nach und nach, wenn Sie leider nichts gewonnen haben, wieder zu setzen.
Die Spannung stieg und die Stehenden wurden immer weniger, es war soweit, das Gewinnerlos war die Nummer 2 unser Freund Herr Rittermeier aus Angermund hatte die wunderschöne Schwemmholzkrippe gewonnen, hierzu gratulierten unser Vorstand Josef Huber und Volker Bellmann und übergaben die Krippe. Herzlichen Glückwunsch.
Die Original Falschspieler spielten dann noch ein paar flotte Stücke zum Ausklang und das Publikum blieb noch bis tief in die Nacht bei uns.
Wir wünschen Ihnen ein Gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2014


Ihre Musikkapelle Urlau 
 

 

Wer ist Online

Wir haben 40 Gäste online